Teststreifen: Cremes und Seren

Kosmetik2

Mein Interesse an Make-up und allem, was damit zu tun hat, war nie besonders groß. Vielmehr bin ich daran interessiert, den Zustand der Grundlage, meiner eigenen Haut, zu verbessern. Mittlerweile vertrete ich die Philosophie, nur zu kaufen, was mir und der Umwelt möglichst wenig schadet. Auch nach Jahren stoße ich bei meiner Suche hier und da noch auf ein paar Dinge, die mich begeistern, eine Erwähnung wert sind und aufgrund ihrer Ästhetik ein kleines Fotoshooting verdienen.

Kosmetik12

Chanel Coco Mademoiselle Lotion

Seit einiger Zeit reagiere ich empfindlich auf Düfte, selbst solche, die ich eigentlich gerne schnupper. Egal ob in Shampoos, Duschgels, Cremes oder Parfums. Da kam die Cremeversion meines persönlichen Klassikers sehr gelegen, denn sie duftet weniger intensiv als das Parfum und pflegt zusätzlich: Einen Klecks auf die Unterarme sowie den Hals, verreiben, fertig! Eine abschließende Warnung: Ich besitze die Creme schon einige Zeit. Sie strotzt vor Chemie, deshalb werde ich sie leider nur verbrauchen und nicht erneut kaufen.

Kosmetik9

Lovely Day Botanicals Skin Rescue Oil

Lange kämpfe ich schon mit meiner Haut, lange suche ich schon nach einer Linderung für ihren sichtbaren Stress. Über den vorläufigen Tiefpunkt meiner Produktwahl habe ich bereits berichtet. Wie kam ich nur auf die Idee, meine Haut dieser 3-Schritte-Clinique-Chemie-Tortur zu unterziehen und auszutrocknen? Inzwischen habe ich meine Gesichtspflege minimalisiert und auf unbedenkliche Inhaltsstoffe beschränkt. Auf der Suche nach geeigneten Produkten bin ich auf Lovely Day Botanicals gestoßen. Die Marke verzichtet nicht nur auf schädliche, sondern auch auf tierische Inhaltsstoffe. Außerdem werden monatlich fünf Prozent der Einnahmen an Tierschutzorganisationen gespendet. Vor allem der günstige Testservice mit beigelegtem Gutschein für die Normalgröße gefällt mir sehr gut. So kann man überprüfen, ob das Produkt zu einem passt und Fehlkäufe vermeiden. Das blaugrün schimmernde Skin Rescue Oil habe ich auf diese Weise gekauft. Es enthält unter anderem Argan-, Nachtkerzen- und Blue Tansy-Öl. Ich würde entgegen der vielen überschwänglichen Lobeshymnen nicht behaupten, das Öl vollbringe Wunder. Es hilft aber dabei, kaputte, gestresste Haut zu reparieren und zu beruhigen. Ganz wichtig: Zwei Tropfen genügen für das gesamte Gesicht! Das Öl ist sehr reichhaltig und ergiebig, die Haltbarkeit beträgt zwölf Monate. Zwei weitere Produkte, die ich getestet habe und empfehlen kann sind die Charcoal Manuka PHA Mask sowie die Glow Juice Instant Radiance Cream. Weniger begeistert haben mich der Hyaluron + Bloom Hydration Nectar (wenig Effekt) und das Mermaid After Sun Spray (etwas klebrig).

Kosmetik8

MUTI Anti-Age Serum

MUTI aus München habe ich zeitgleich mit Lovely Day Botanicals entdeckt. Die Marke hat sich nicht nur dem Minimalismus, sondern auch der ausschließlichen Kreation von Unisex-Produkten verschrieben. Das Ergebnis ist eine kleine Produktfamilie, bestehend aus Gesichts- und Sonnenpflegeprodukten mit wenigen, sehr wirksamen Inhaltsstoffen. Das Anti-Age Serum enthält nur zehn Ingredienzen, darunter Hyaluronsäure, Glycerin und Urea. Trotz leicht dickflüssiger Konsistenz lässt sich die zart bläuliche Flüssigkeit gut verteilen. Tatsächlich habe ich nie vorher ein Serum getestet, das meine Haut dermaßen gut durchfeuchtet und weicher werden lässt, ohne kurz darauf einen Fettfilm zu erzeugen. Die Verträglichkeit ist äußerst gut. Ein weiteres positives Merkmal ist der nicht existente Duft. Wahnsinn! Aber auch wahnsinnig teuer und nur sechs Monate haltbar. Naja, dafür heißt mein Friseur Mama.

Kosmetik7

MUTI Vitamin C Serum

Dieses Serum greift einen der jüngsten Hautpflegetrends auf, Vitamin C als Heilsbringer für strahlende Haut und Schutz vor freien Radikalen und der daraus resultierenden Zellalterung zu propagieren. Es beschränkt sich ebenfalls auf nur zehn Inhaltsstoffe. Das Produkt habe ich nur kurz getestet und schreibe ihm eine dem Anti-Age Serum ähnliche Wirkung zu. Der leichte Zitrusduft stört meinen Geruchssinn nicht. Wahrscheinlich werde ich es erst dauerhaft nutzen, sobald das andere aufgebraucht ist.

Kosmetik6

MUTI SUN Anti-Age Face LSF 30

Kleiner Fakt am Rande: Während meiner Recherche habe ich herausgefunden, dass MUTI sich zunächst auf den Verkauf von Sonnenschutz spezialisierte. Erst ein paar Jahre später wurde die reguläre Hautpflege hinzugefügt. Der Fokus auf Pflege macht sich auch in der Anti-Age Face LSF 30 bemerkbar, denn Hyaluronsäure ist in dieser Zusammen-setzung ebenfalls enthalten. Die Sonnencreme hinterlässt keinen weißen Schleier auf der Haut und ist – Überraschung – geruchslos. Mein Gesicht klebt und glänzt nach dem Verteilen etwas. Im Vergleich zu üblichen Sonnencremes ist das aber weniger störend. Ein feines, eigentlich unbedeutendes Detail ist die Tubenrückseite, dessen Gestaltung mich stark an das Layout der Klappentexte meines Lieblingsverlags Diogenes erinnert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s